TH-Übung mit Unterstützung von den Maltesern

Am 9.6. fand im Rahmen des Ausbildungsdienstes eine Zugübung des 2. Zuges statt. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch einen RTW der Malteser. 
Als Übungslage wurde angenommen, dass ein PKW gegen einen Baum gefahren ist und der Baum sodann auf das Fahrzeug stürzte. Im PKW befanden sich mehrere Personen, wie viele genau und ob überhaupt jemand eingeklemmt war, stand nicht fest. 
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage, ein Baum lag auf einem PKW und mehrere Personen waren im Fahrzeug zu erkennen. Nach der Erkundung des Einsatzleiters stellte sich heraus, dass drei Personen im Fahrzeug waren. Der Beifahrer und ein Kleinkind (Übungspuppen) auf dem Rücksitz waren nicht eingeklemmt, der Fahrer jedoch massiv in Beinbereich. 
Während der Baum vom Dach des Fahrzeuges gesägt wurde, sicherten weitere Kräfte das Fahrzeug ab und parallel ging ein Feuerwehrmann und Rettungsassistent zu den Verletzten in das Fahrzeuginnere vor, um diese in Zusammenarbeit mit den Maltesern zu versorgen. Das Kleinkind konnte sehr schnell über die Heckklappe gerettet werden. Nachdem die Beifahrertür mit schwerem technischen Gerät geöffnet wurde, konnte auch der Beifahrer aus dem Unfallfahrzeug befreit werden. 
Die Rettung des Fahrers gestaltete sich schwieriger, dieser war stark eingeklemmt. Durch die RTW Besatzung der Malteser wurde der Fahrer stabilisiert und sodann durch die Feuerwehr mit Spreizer und hydraulische Rettungszylinder befreit werden. Nachdem das Dach entfernt wurde, konnte der Fahrer mittels eines Spineboards über das Heck gerettet und zum RTW gebracht werden. 

Der Schwerpunkt der Übung lag neben der technischen Rettung auch auf die Zusammenarbeit mit den Maltesern. 
In der nachfolgenden Besprechung wurden kleinere Kritikpunkte gefunden, im Großen und Ganzen wurde jedoch festgestellt, dass die Übungslage gut abgearbeitet wurde und die Zusammenarbeit ebenfalls sehr gut funktionierte. 
So wurde beschlossen auch bei zukünftigen Übungen eine engere Zusammenarbeit zu pflegen.